Schulsozialarbeit

Aktuelle Informationen aufgrund der Corona-Pandemie

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,
ich bin auch in der aktuellen Situation weiterhin für Sie erreichbar während der üblichen Schulzeiten unter 01522 8871262 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Sollten während der langen Zeit zu Hause, Probleme im Umgang mit Ihren Kindern, Partner oder der Familie aufkommen, zögern Sie nicht auf mich zuzukommen. Ich biete gerne Beratung und Unterstützung an oder vermittle gegebenenfalls an geeignete Stellen weiter. Außerdem berate ich Sie gerne hinsichtlich finanzieller oder anderweitiger Unterstützungsmöglichkeiten in der aktuellen Situation.

Außerdem möchte ich Sie auf unterstützende Hotlines aufmerksam machen:

Mittagessenversorgung während Schulschließung auch zu Hause möglich
Erhält ihr Kind aufgrund der Leistungen aus dem Bildungspaket „Bildung und Teilhabe“ in der Schule ein kostenloses Mittagessen, können Sie sich dieses weiterhin auch nach Hause liefern lassen noch bis zum 30.06.2020. Dazu wählen Sie von insgesamt fünf Essensanbietern einen aus und schließen einen Versorgungsvertrag mit diesem ab. Die Abrechnung erfolgt dann zwischen dem Essensanbieter und dem Sozialamt bzw. Jobcenter. Auf der folgenden Website finden Sie weitere Informationen sowie die Auflistung der Essensanbieter: https://www.leipzig.de/jugend-familie-und-soziales/bildung-und-teilhabe-mittagessenversorgung/#c197782
Haben Sie noch Fragen oder benötigen Unterstützung bei dem Abschluss des Versorgungsvertrages, melden Sie sich gerne bei mir.

Elektronische Geräte für das Lernen zu Hause
Sollten Sie Arbeitslosengeld 2 (Hartz 4) oder Grundsicherung vom Sozialamt erhalten, haben Sie die Möglichkeit für Kinder die weiterhin zu Hause lernen, elektronische Geräte anzuschaffen. Üblicherweise sind elektronische Endgeräte (PC, Tablet, Drucker etc.) aus dem Regelbedarf zu zahlen. Da zur Teilnahme am digitalen Unterricht nun aber jedem Kind ein digitales Endgerät zur Verfügung stehen sollte, können Sie einen besonderen Bedarf bis zur Höhe von 350€ anmelden. Dieser ist einmalig, muss nicht zurückgezahlt werden und kann im Grunde durch das Jobcenter oder Sozialamt nicht abgewiesen werden. Zunächst müssen Sie jedoch nachweisen, dass von der Schule kein Gerät ausgeliehen werden kann. Sprechen Sie dafür bitte mit den Lehrkräften oder der Schulleitung und bitten Sie um eine Bestätigung der Notwendigkeit eines elektronischen Gerätes für den Schulunterricht und der nicht vorhandenen Ausleihmöglichkeit. Haben Sie dies vorliegen, wenden Sie sich an Ihre zuständige Person beim Jobcenter oder Sozialamt, um den Bedarf anzumelden und das Vorgehen abzusprechen.

Unterstützung der Schulbegleitung beim häuslichen Lernen
Leider können Schulbegleitungen nicht für die Betreuung der Kinder zu Hause eingesetzt werden während die Eltern ihrer Arbeit nachgehen. Sollte durch die Eltern oder Sorgeberechtigten allerdings kein strukturiertes Lernen zu Hause ermöglicht werden, gibt es die Möglichkeit, durch die Schulbegleitung Unterstützung zu erhalten. Sie müssen währenddessen die Betreuung übernehmen (also zu Hause sein) und die Schulbegleitung unterstützt beim schulischen Lernen. Diese Regelung wird jedoch recht restriktiv gehandhabt, so dass folgende Voraussetzungen gegeben sein müssen: ein strukturiertes Lernen ist aufgrund der Behinderung des Kindes nicht möglich (es besteht also ein schulischer und nicht betreuerischer/erzieherischer Bedarf) und sowohl die Schulbegleitung wie auch deren Träger sind zur Unterstützung zu Hause bereit.
Treffen diese Aspekte zu, kann nach Absprache mit der Schulbegleitung und dem Träger je nach zuständig ein Antrag beim Sozial- oder Jugendamt gestellt werden. Dieser sollte per Mail mit einer schriftlichen Begründung der Notwendigkeit erfolgen und kann entweder durch Sie als Eltern, die Schulbegleitung oder deren Träger gestellt werden.

Verhinderungspflege als kurzfristige Entlastung
Sollten Sie als Eltern Schwierigkeiten haben, aufgrund Ihrer Berufstätigkeit die Betreuung Ihres Kindes abzudecken, kommt für diejenigen Kinder, mit einem Pflegegrad höher als 2 eventuell die Verhinderungspflege in Frage. Dabei kann für mehrere Tage oder auch nur vereinzelte Stunden bei zu pflegenden Angehörigen ein ambulanter Pflegedienst oder Verwandte, Freunde und Nachbarn entgeltlich die Pflege übernehmen. Vor allem, wenn Sie aktuell einmal erkranken sollten, kann die Verhinderungspflege auch schnelle Entlastung bringen. Nähere Informationen zur Verhinderungspflege finden sie beispielsweise hier https://www.pflege.de/altenpflege/verhinderungspflege/.

Erhöhte Pflegeleistungen in 2021
Für Pflegebedürftige im Pflegegrad 1 kann der Entlastungsbetrag in Höhe von 125€ auch anderweitig verwendet werden. Dies gilt zeitlich befristet bis zum 31. März 2021 beispielweise für haushaltsnahe Dienstleistungen (etwa der Frühjahrsputz). Der entsprechende Antrag ist formlos an die zuständige Pflegekasse zu richten. Dem Antrag sind Rechnungen und Quittungsbelege beizufügen, aus denen die Art der Hilfe(n) und der Zeitraum hervorgeht in dem diese Hilfe zur Sicherstellung der Versorgung erbracht wurde, welche Person oder Institution diese Hilfe erbracht hat (Name, Anschrift) und welche Kosten dafür angefallen sind.
Für alle Pflegebedürftigen gilt: Nicht in Anspruch genommenen Entlastungsleistungen aus dem Jahr 2019 können noch bis zum 31. März 2021 verwendet werden.
Der Betrag für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel (saugende Bettschutzeinlagen, Fingerlinge, Einmal-Handschuhe, Masken und Desinfektionsmittel für Hände und Oberflächen) ist bis 31.03.2021 von 40€ pro Monat auf 60€ pro Monat angehoben worden. Eine Verlängerung über den 31.03.2021 hinaus ist wahrscheinlich.

Kinderbonus für 2021
Ihnen als Eltern und Sorgeberechtigte wird in diesem Jahr wieder aufgrund der Pandemie ein Kinderbonus in Höhe von 150€ für jedes Kind ausgezahlt. Dieser wird im Mai von der Familienkasse mit dem Kindergeld ausgezahlt.

Aktuelle Angebote für Kinder und Jugendliche während des Lockdowns
Die Leipziger Träger der Kinder- und Jugendhilfe bieten zahlreiche Angebote, um auch aktuell für Kinder und Jugendliche da zu sein. Suchen Sie Beschäftigung für Ihre Kinder für zu Hause, Unterstützung und Beratung oder eine Unterstützung beim häuslichen Lernen, stöbern Sie gerne in der ausführlichen Auslistung aller aktuellen Angebote. Diese finden Sie unter dem folgenden Link https://static.leipzig.de/fileadmin/mediendatenbank/leipzig-de/Stadt/02.5_Dez5_Jugend_Soziales_Gesundheit_Schule/51_Amt_fuer_Jugend_Familie_und_Bildung/Freizeit/2020_12_17-Angebote-KiJuFoerderung-im-Lockdown.pdf


Seit November 2017 gibt es an der Lindenhofschule eine Schulsozialarbeiterin. Die Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Kinder- und Jugendhilfe, welches dauerhaft am Lebensort Schule angesiedelt ist. Als Schulsozialarbeiterin bin ich nicht nur Ansprechpartnerin für alle Schüler und Pädagogen, sondern auch für Eltern und externe Kooperationspartner.
Die Schulsozialarbeit basiert auf dem Prinzip der Freiwilligkeit. Das bedeutet, dass die Teilnahme an den Angeboten der Schulsozialarbeit – egal ob dies Beratung, Projekte oder Informationsveranstaltungen sind – immer freiwillig ist. Außerdem bin ich als Schulsozialarbeiterin zu Verschwiegenheit verpflichtet und behandele mir anvertraute Gesprächsinhalte vertraulich. Ausnahmen bestehen nur, wenn eine Gefährdung des Kindeswohls oder eine Schweigepflichtentbindung (z.B. gegenüber der Schule oder externer Personen) vorliegt.

Angebote der Schulsozialarbeit im Überblick

Beratungsangebote

Offene Angebote

Projekte – Einige Beispielprojekte aus der Vergangenheit

Darüber hinaus wirkt die Schulsozialarbeit an schulinternen Veranstaltungen mit. So etwa unterstützt sie den Schüler-Rat und begleitete einzelne Schüler zum Stadtschüler-Rat. Auch an Projektwochen, Sommerfesten, Schulweihnachtsmärkten und anderem beteiligt sich die Schulsozialarbeit jederzeit gerne.

Außerdem wird innerhalb des Fachbereiches der Schulsozialarbeit eine starke Netzwerkarbeit betrieben. So ist vor allem die Zusammenarbeit im Arbeitskreisen der Förderschulen mit Schwerpunkt Geistiger Entwicklung von Bedeutung, aus dem auch das gemeinsame Disco-Projekt hervorgegangen ist.

Kontakt
Kristin Paterek
01522 / 8871262
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag, Mittwoch und Donnerstag zwischen 08.00 und 15.00 Uhr
Dienstag und Freitag zwischen 08.00 und 12.30 Uhr

Sollten Sie mich einmal nicht telefonisch erreichen, rufe ich Sie gerne zurück. Alternativ können Sie mir gerne eine E-Mail schreiben.